Aktuelle Modetrends zum Thema Kleider

Der, eher enttäuschende Winter, geht zu Ende und es wird endlich Zeit, sich um die Mode für den kommenden Frühling und Sommer zu kümmern. Ein großes Thema in jedem Sommer sind natürlich Kleider. Die größten Designer haben in den letzten Wochen ihre Mode gezeigt und klar wird: Die Auswahl an Kleidern ist groß! Und der Trend geht deutlich hin zu mehr Weiblichkeit und Farbe.

Blumen, Prints und Bonbonfarben, Ethno-Look, Strick und Art Deco Muster, Spitze, Cut-Outs und Weiß als dominierende Elemente sind große Themen im kommenden Sommer. Die beste Nachricht ist: für nahezu jede weibliche Figur gibt es den passenden Schnitt bei den Sommerkleidern.

Eines der Jahrzehnte, dass die Großen der Modebranche offenbar für den kommenden Sommer inspiriert hat, liegt nahezu hundert Jahre in der Vergangenheit. Art Deco und die goldenen Zwanziger sind zurück. Sie bescheren den Fashionistas stilvoll gemusterte Hängerchen und gerade geschnittenen Charlestonkleidern, die vor allem eher androgynen Frauen gut stehen. Schwarz-Weiß gemustert oder uni Schwarz bestimmen hier die „Farbauswahl“. Diese Stücke sind modern und nostalgisch zugleich. Gerne kann frau sie mit echten Nylons tragen.

Die Sanduhr-geformten Frauen dürfen sich auf Glockenröcke und Rockabillymode freuen. Die 50er Jahre Kleider erfreuen sich auch im Sommer 2012 großer Beliebtheit, zusammen mit dem Trend zu Pastellfarben. Designer wie Jason Wu kombinieren sie mit Schwarz und Grau zu coolen und edlen Outfits. Polkadots, Schleifen und Peep-Toes sind hier die „Must-Have“-Accessoires.
Lange und frei fallende, wild gemusterte Kleider im Folklorestil, zusammen mit lockeren Flechtfrisuren und flachen Sandalen zeigten Label wie Dolce&Gabbana in Paris. Mark Fast führt den Stricktrend des Winters weiter und zeigt sehr weibliche, sexy grobmaschige Strickkleider. Sie zu tragen erfordert allerdings Mut.

Natürlich müssen diese Trendkleider nicht bei großen Designern gekauft werden, auch an den gängigen Labels wie Zara, s.Oliver oder Promode werden diese Trends nicht vorbeigehen. Am besten machen wir schon mal Platz Kleiderschrank. Der kommende Sommer wird weiblich und ein Fest für Frauen.