Die aktuellsten Trends 2012

Schuhe sind bei einen Outfit das A und O. Erst der richtige Schuh bringt bei der Garderobe den Gesamteindruck voll zur Geltung. Damenschuhe sind auch nicht umsonst bei vielen Frauen eine sinnvolle Investition, denn das schönste Kleid oder der schickste Anzug wirken unvollendet, wenn das dazugehörige Schuhwerk falsch gewählt ist. Nicht mehr ganz neue Schuhe können gar das gesamte Bild zunichtemachen, da ist es gleich, ob der Anzug teuer war, oder das Kostümchen ein Designerstück.

Die besten Trends für 2012

Dabei ist es nicht schwierig, das Passende für sich auszuwählen, denn in 2012 sind die Trends vielseitig. Schicke Ballerinas, ob in Leder oder Stoff, sind genauso in, wie der klassische Damenpumps. Auch hier sind die Materialien vielfältig.

Eine Neuheit sind Schuhe, die eine Mischung sind zwischen Pumps und Laufschuh. Hochhackig kommen sie daher und geben aber nur den Fuß-Span frei, ansonsten ist der Schuh geschlossen. Das wird im Frühjahr/Sommer der Renner. Angesagte Damenschuhe sind auch Schnürmodelle, die an Herrenschuhe erinnern, jedoch auch eine feminine Note haben; wirkt ganz besonders edel zu klassischen Damen-Business-Anzügen.

Nicht wegzudenken sind auch in 2012 die Stiefeletten. Knöchelhoch können sie sowohl zu Anzügen in der Berufswelt getragen werden, als auch – für Modemutige – in der Freizeit zu Röcken und Kleidern. Die Materialien variieren von Leder über Wildleder zu Stoff und – der letzte Schrei – zu Kunststoff oder Plastik. Ideenreichtum scheint in punkto Damenschuhe im Jahr 2012 keine Grenze zu kennen. Dabei gibt es durchaus Materialmixe, welche die verschiedensten Materialien miteinander kombinieren.

Leisetreter sind 2012 in

Natürlich darf man für das Jahr 2012 auch die Sportswear oder auch Freizeitwear nicht vergessen. Mokassins, Slipper sowie sportliche Schnürschuhe und Sneakers sind Trend. Auch hier herrscht zwar Leder und Wildleder vor, dennoch gibt es den modischen Materialmix auch bei dieser Art Schuhe. Schuhe, wohin das Frauenherz auch blickt. Ein Grund mehr, sich auf das kommende Jahr zu freuen und den einen oder anderen Einkaufsbummel einzuplanen.