Die Trends für den Herbst

Der Herbst naht mit großen Schritten und neue Look erobern den Asphalt-Laufsteg der Großstädte. Während der Übergangszeit und auch im Winter ist der so genannte Zwiebellook bzw. Lagenlook eine ausgesprochen gute Alternative sich zu kleiden. Denn zuweilen ist es in den Innenräumen wie Büros doch recht warm, doch während der Mittagspause kitzeln die Sonnenstrahlen noch die Nasenspitze und am Abend wird es deutlich kühler. Der Lagenlook ermöglicht es hier flexibel zu agieren und den Temperaturschwankungen in jeder Hinsicht gut angezogen zu begegnen.

Unter Lagenlook versteht man die Kombination mehrerer Kleidungsstücke übereinander, die sich wahlweise kombinieren lassen. Der klassische Lagenlook besteht aus einem T-Shirt oder einer Bluse in Kombination mit einem Cardigan oder Blazer und darüber einer warme Jacke oder einem Mantel. Mit dieser Outfit-Kombination liegt man immer voll im Trend. Das beste am Lagenlook ist, dass man aktuelle Trends perfekt in Szene setzen kann, ohne sich dabei in Unkosten zu stürzen. Der klassische Blazer in dunkelblau oder schwarz kommt nie aus der Mode, ebenso wenig wie der hochwertige Cardigan. In Kombination mit einem Oberteil in einer der aktuellen Trendfarben ist man Handumdrehen perfekt gekleidet und kann im Job wie der Freizeit gekonnt Akzente setzen.

In der sportlich stylischen Variante hat der Lagenlook noch mehr Facetten und lässt sich hier sehr vielfältig kombinieren. Der Cordblazer ist ein perfektes Versatzstück für den Lagenlook ebenso wie der Pullover mit V-Ausschnitt unter dem man noch ein T-Shirt trägt. Wichtig ist es, dass man die Farben gekonnt aufeinander abstimmt. Die Damen der Schöpfung haben bei Lagenlook ein weites Spektrum an modischen Spielmöglichkeiten in Form und Farbe. Doch auch die Herrenwelt kann mithilfe des Lagenlooks Fashion-Akzente im Job und in der Freizeit setzen und aktuelle Trends aufgreifen. Auch für die Kids ist der Lagenlook eine gute Kleidungs-Variante um im Klassenraum und auf dem Schulhof und in der Freizeit gesund und munter über den Jahrezeitenwechsel zu kommen.