Lavera Show auf der Fashionweek in Berlin

Neus Jahr – neue Mode, so oder so ähnlich hallt es Jahr für Jahr durch die heiligen Hallen der Berliner Fashion Week. Zunächst belächelt ist es doch inzwischen der Modeevent Deutschlands der stil- und tonangebend für die ganze Branche ist. Hier präsentiert sich alles in der Modewelt was Rang und Namen hat. Doch nicht nur all jene alt hergebrachten Modefirmen sorgt für Aufsehen auf der Berlin Fashion Week: Lavera zeigt nachhaltige Mode auf eigenem Boden. Couture und exklusive Pret-à-Porter-Darbietungen mit umweltbewußt-nachhaltigen Gesichtspunkten werden bereits zum fünften Mal in der Hauptstadt präsentiert – auch in diesem Jahr öffnet das Fashionlabel wieder sein Pforten für Fashionvictims und Fashionistas. Modeberater aller großen Firmen, sowie die Stilberater der Stilikonen stehen in den Startlöchern für die Präsentation der 13 Designer, die bereits seit Jahren Rang und Namen auf der tollen Woche der Mode haben. Bei ihnen handelt es sich keinesfalls um No Name Neulingen oder ähnlichem – die meisten Designer aus der Lavera Riege sind bereits seit langem erfolgreich und mit gutem Namen im Modegeschäft. Um so besser, wenn sich Modeberater ein gutes Stück Stil mit guten Gewissen zum Selbsttragen oder Weiterempfehlen leisten können. Wo sonst kann man Couture und Pret-à-Porter Schauen mit Umweltbewußtsein und nachhaltiger Konsumkultur kombinieren?

Vom 6. bis 8. Juli kann jeder die Modewochen in dem bekannten Haus Kosmos Berlin besuchen, wo Designer und Designerinnen aus aller Welt ihre nachhaltige Mode präsentieren. Nicht nur in der Automobil- oder der Nahrungsindustrie ist der Trend zur Nachhaltigkeit und zum Umweltbewusstsein angekommen – Mode mit Stil und Köpfchen, mit Verantwortung und Chic boomt. Der Eco Fashion Day der Fashion Week geht auf die Initiative des Berliner Senates zurück und sorgt mit seiner Nachhaltigkeit und Qualität für die besondere Modenschau mit gutem Gewissen. Drei Tage lang können die erwarteten 6000 Besucher den Showroom der Firma besuchen, er gehört mit Sicherheit zu den größten und sehenswertesten Stores auf dem Fashion Parkett der Modewochen in der Hauptstadt. Nebenbei erwähnt, sollte man auch mal einen Blick auf die neue Segelbekleidung von Gaastra werfen.

Die Show von Bogner und das Debüt von Asandri sind nur einige der unzähligen High Lights, die den geneigten Besucher in den drei verzaubernden Tagen erwarten. Das Schweizer Modehaus wurde erst vor einigen Jahren gegründet und hat nun auf der Fashion Week auf dem Lavera Areal seinen großen Auftritt. Auch namenhafte Designer aus der Schweiz, Schweden, Südafrika und Berlin werden auf der Show mit Glamour in green gezeigt. Die Besucher können sich auf exklusive ökologische Mode freuen, der ihr ökologischer Wert in keinster Weise anzusehen ist – im Gegenteil, die Show dürfte viele herkömmlich kommerziellen Hersteller in den Schatten stellen.