Mode Trends des Jahres 2012

Im letzten Jahr, 2011, waren vor allem Knallfarben Trend. Allen voran war das „Colour Blocking“, das Kombinieren von völlig unterschiedlichen Neontönen, ein echter Hit. In diesem Jahr geht es dagegen in der Modewelt um einiges ruhiger und dezenter zu: Zarte Pastellfarben von Flieder über Himmelblau und Mintgrün bis hin zu Vanillegelb wechseln sich mit softem Rosa und edlem Beige ab. Ein echter Trend, der gerade wieder im Kommen ist, verspricht auch die Farbe Silber: Straß, Glitzer, Pailletten und Sterne waren schon vor mehreren Jahren in, doch in diesem Jahr erleben sie in neuer Form ein Revival. Ein schöner Kontrast dazu sind vor allem Natur Materialien, welche an Schuhen und anderen Kleidungsstücken Verwendung finden: Kork und Bast zieren zur Zeit Sandalen, Wedges und Flip Flops in vielen Schuhläden. Übrigens darf auch im Jahr 2012 noch der klassische Ballerina getragen werden: Viele neue Designs mit runden und spitzen Formen lassen hier keine Langeweile aufkommen. Ein weiterer neuer Trend sind Blockabsätze. Diese waren in den letzten Jahren bereits auf einigen Schauen zu sehen, sind aber noch immer im Gespräch.

Neue Schnitte – Gegensätze ziehen sich an!

Was die Schnitte betrifft, so lautet das Motto in diesem Jahr: Je mehr Gegensätze, desto besser. Wilde Kombis zwischen eng und breit und Kontraste zwischen lang und kurz sind momentan ein echter Renner auf den internationalen Laufstegen. Designer setzen aktuell vor allem auf Tierprints: Egal, ob Löwen- Tiger- oder Gepardenmuster, alles darf getragen werden. Auf der diesjährigen Pariser Fashionweek setzte vor allem Chanel auf feminine, leichte Stoffe mit hellen Farben und zarten Details. Das Modelabel Balenciaga dagegen zeigt Purismus und Minimalismus mit klaren Formen und Strukturen in seiner neuesten Kollektion.

Rock & Roll in der Mode: Nieten und mehr entdecken

Rockige Fashionistas dürfen sich im Jahr 2012 auf viele neue Aufnäher, Pins, Nieten und Stacheln freuen, die sich an Schuhen, Oberteilen, Kleidern, Taschen oder auch an Jeans befinden. Zusammen in Kombination mit Leder ergibt sich eine besonders schicke Kombination. Weiterhin sind die 50er Jahre in diesem Sommer aktuell: Petticoat-Schnitte, schwingende Röcke, weibliche Kleider mit süßen Prints, Bubikragen und vieles mehr findet man derzeit in zahlreichen Geschäften.

Somit bietet sich in diesem Jahr in jedem Fall etwas für den eigenen Geschmack. Egal, ob man es lieber derb bis cool mag oder klassisch bis feminin – die aktuelle Mode ist eine Zeitreise in die Vergangenheit und vereint viele verschiedene Elemente zu neuen Trends, die man unbedingt selbst entdecken und ausprobieren sollte.