Modewochen und der Traum vom Modelleben

Ein großer Höhepunkt ist die jährliche Modenwoche in der Hauptstadt des Laufstegs, Paris. Hier werden die Kollektionen von Modegiganten wie Karl Lagerfeld und Jean Paul Gaultier präsentiert. Topmodels präsentieren Ihre Mode auf den Laufstegen, wobei es oft fraglich ist, ob so etwas auch wirklich jemals getragen wird. Teilweise sind die Kleiderstücke so ausgefallen, das es einem bunten Vogel ähnelt. Modedesigner wollen hier meist nur Ihr Können vorstellen und Mode präsentieren, die vielleicht in der nächsten Saison getragen werden könnte.

Das Ziel vieler junger Mädchen, Model zu werden, ist bei den meisten Teenagerinnen oft, sogar stark vertreten. Ein Traum als Model und einmal auf den Laufstegen von Paris zu maschieren ist so groß, dass sie sogar für die castings Schule, Ausbildung oder Beruf aufs Spiel setzen. Die Chance jedoch erfolgreich zu werden, ist schwindend gering. Leider liegt die größte Vorraussetzung zum Model werden in einem nicht beeinflussbaren Bereich, nämlich dem Aussehen, man sagt auch:“So wie Gott uns erschaffen hat“. Aber man darf ja träumen, ein Star der Mode zu werden!

Während der Modewochen wird die Stadt zur Touristenhochburg und lebt mehr denn je! Ein Besuch Paris während der Modewoche verspricht ein vielseitiger Aufenthalt zu werden. Ohnehin gilt Paris als die Modehauptstadt und ist daher hervorragend für Mode-Freaks geeignet. Aber auch so kann das Kulturelle Angebot überzeugen und auf den Straßen bekommt man einen gelebten Eindruck davon, was die nächste Modewelle werden könnte. Viele der weltbekannten Designer sind dort ansässig und lassen sich regelmäßig zu neuen Kreationen inspirieren. Für touristen gilt dies gleichermaßen, echte Modeliebhaber erkennen neue und gewagte Kombinationen und Kleidungsstücke sofort. Die Profis unter ihnen spüren sogar, welche Stücke davon es in die nächste Trendwelle schaffen werden.