Neues aus New York-Schuhe Shirts und schicke Mode

Nun ist es wieder soweit, eine Woche lang ist New York fest in der Hand von Modebegeisterten aus aller Welt. Zwar überschattet vom 10. Jahrestag der Anschläge auf das World Trade Center, doch gerade deshalb wird sie von vielen als symbolischer Neuanfang gesehen. Natürlich dient der Blick auf das Neueste in Sachen „Schuhe Shirts und schicke Mode“ auch der Ablenkung.

Der Star beim Auftakt, ein Baby!
Nicht gerade Modelmasse, sondern eher speckige Arme, zerzauste Haare und Falten im Gesicht, trotzdem war dieses Mädchen der Star auf dem roten Teppich am Lincoln Center in Manhattans Upper West Side. Die Rede ist vom jüngsten Spross von Victoria und David Beckham, der zwei Monate alten Harper Seven. Mit ihrem schwarz-weißen Strampelanzug und den passenden grauen Söckchen konnte Mamas pinkes Etuikleid nicht mithalten.

Die Trends der Frühjahrs- und Sommerkollektionen für 2012!
Etwa 100 Designer präsentieren noch bis Donnerstag ihre neuen Kollektionen Schuhe Shirts und schicke Mode, der kommenden Saison. Darunter sind Modeschöpfer wie Calvin Klein, Vera Wang, Tommy Hilfiger, Carolina Herrera, Michael Kors oder Narciso Rodriguez. Doch auch zehn neue Labels möchten mit ihrem Design die vielen Einkäufer, Stylisten und Redakteure auf sich aufmerksam machen.
Der Großtrend für 2012 geht hin zur royalen Eleganz, ganz nach dem Vorbild von Catherine Mountbatten-Windsor, die die meisten wohl eher unter ihrem bürgerlichen Namen Kate Middleton kennen dürften. Der Einfluss der britischen Prinzessin auf den Modemarkt ist auch heute schon zu erkennen, wo früher noch eher locker zusammengewürfelte Kombinationen getragen wurden, werden nun Taschen und Schuhe exakt aufeinander abgestimmt. Auch die grell-bunten Trends werden durch eine zeitlose Klassik, a la britischer Zurückhaltung, abgelöst.

Deutschlands Modetitan Karl Lagerfeld, der natürlich auch in New York zu finden ist, kommt allerdings eher unaristokratisch daher. Mit seinen „bescheidenen“ fünf Koffern, für zwei Tage Manhattan, die er natürlich, laut seiner eigenen Aussage, eigenhändig gepackt hat, dürfte er wohl alles dabei haben, was Mann von Welt benötigt.
Im Zusammenhang mit der „Fashion’s Night Out“, einer Veranstaltung, die von der US-„Vogue“-Chefredakteurin Anna Wintour ins Leben gerufen wurde, um Partybegeisterte und Modebewusste zusammenzubringen, signierte die Schauspielerin Sarah Jessica Parker Schuhe. Welche Schuhe wohl? Richtig, natürlich Schuhe des spanischen Schuhdesigners Manolo Blahnik. Dies tat die 46 jährige New Yorkerin, ganz volksnah in dessen New Yorker Boutique.
Der „Taschenpapst“ Michael Kors, tat es ihr gleich und setzte auf unzählige Säckchen und Beutel sein Autogramm.

Bis tief in die Nacht, konnten in der ganzen Stadt Edelschnäppchen gemacht werden, dabei wurden eine Menge Cocktails geschlürft und in vielen Restaurants eigens kreierte „Collection“-Menüs verzehrt.