New Balance – eine Schuhmarke mit Tradition

Die Geschichte der bekannten Schuhmarke New Balance geht auf das frühe 20. Jahrhundert zurück. Bereits im Jahr 1906 begann der Schuhmacher William J. Riley, in den USA Spezialschuhe anzufertigen. Riley, der aus England in die USA eingewandert war, hatte sich auf Kunden spezialisiert, die aufgrund von Fehlstellungen maßangefertigte Modelle tragen mussten. Dazu stellte er Einlagen her, die genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten waren. 1933 stieg mit Arthur Hall Rileys erster Verkäufer in das Unternehmen ein. Acht Jahr später wagten die Marke New Balance den Sprung in die Sportindustrie und erzeugte seitdem Schuhe für die Sportarten Laufen, Boxen, Tennis, Basketball und Baseball. 1953 wurde das Unternehmen an Arthur Halls Tochter Elanor Kidd und ihren Mann verkauft. Die Kidds waren aber nicht nur an Umsatzsteigerungen interessiert, sie engagierten sich auch für soziale Zwecke. Aktionen wie eine Geldspende an das Amerikanische Rote Kreuz sorgten dafür, dass die amerikanische Schuhmarke New Balance wieder in den Medien vertreten war.

Laufschuhe für jeden Bedarf

Ein einschneidendes Ereignis in der Firmengeschichte von New Balance war die Präsentation des Modells Trackster im Jahr 1961. Damals war dieses Modell der erste Funktionslaufschuh, der in verschiedenen Weiten erhältlich war. Somit blieb die Marke New Balance den ursprünglichen Bestrebungen, Schuhe für den individuellen Bedarf herzustellen, auch weiterhin treu. Im Jahr 1972 als New Balance an Jim Davis verkauft wurde, beschäftigte das Unternehmen gerade mal sechs Mitarbeiter, die täglich 30 Paar Schuhe erzeugten. Vier Jahre später erhält der M320 von Runner´s World den Titel bester Laufschuh des Jahres verliehen. Dank der großen Nachfrage begann New Balance in diesem Jahr, nach Europa zu exportieren. 1978 werden das Verkaufsbüro in London und eine eigene Fabrik in Europa eröffnet. Seitdem ist New Balance Sportlern aus der ganzen Welt als verlässlicher Partner ein Begriff. Hobbyathleten vertrauen ebenso gerne wie Leistungsathleten dem guten Ruf und der permanenten Weiterentwicklung auf dem Schuhsektor. Im Jahr 2006, als New Balance das 100-Jahr Jubiläum feierte, waren weltweit bereits 2.600 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig.