Schmucktrends 2013

Gegenüber den vergangenen Jahren heißt 2013 die Devise „Klotzen statt Kleckern!“ Das Thema Schmuck hat wieder an Fahrt zugenommen und ist auch bei Männern wieder ein beliebtes Accessoire. Je nach Geschmack ist in der breiten Angebotspalette mit Sicherheit für jeden das Richtige dabei.

Keinen Tag den gleichen Schmuck von gestern

Trendsetter lieben es, sich täglich neu auszustaffieren. Da können schon einmal günstige Kunststoffkreationen neben edlen Ausführungen aus Gold, Silber oder Edelstahl zum Tragen kommen.
Hauptsache das Outfit wiederholt sich nicht, ist das Credo. Bunte Edelsteine sind 2013 wieder gefragt. Ebenso wie die einstigen Hippiebänder aus Leder, Stoff, Spitze oder farbigen Plastik.

Quoins sind der absolute Hit

Individuelle Wandelbarkeit wird in den heutigen Zeiten in allen Bereichen gefordert und gelebt. Da können Schmuckliebhaber mit Quoins diese Flexibilität fabelhaft ausleben. Quoins sind Trendsetter im Bereich Schmuck Wechselsysteme. Sie können mit unterschiedlichen langen Ketten in den verschiedensten Materialien kombiniert werden. Die Auswahl ist breit gefächert. Edelsteine, Perlen, Silber, Edelstahl, Zirkonia und Swarovski Steine gehören dazu. Auch Münzen und Medaillen lassen sich so, je nach Stimmung und Kleidung austauschen und als außergewöhnlichen Schmuck tragen. Wer Quoins inRegensburg kaufen möchte gehört zu jenen Menschen, die im Vorfeld schon den zu erwarteten Hype erwarten.

Schmuck als Investition

Edle Quoins gehören, je nach Material, zum luxuriösen Schmuck. Die Menschen tendieren wieder zu hochpreisigen Accessoires aus dem Unikatären Bereich. Mit diesem kostbaren Geschmeide stellt man nicht nur etwas dar, sondern investiert in der eigenen Zukunft. Steigende Gold- und Silberpreise sprechen da für sich.

Damen- und Herrenringe sind an den Ringfingern kaum noch wegzudenken. Selbst die Nachfrage an individuelle Trauringe steigt an, verraten angesagte Goldschmiede. Da gibt es ganz gezielte Kundenwünsche bezüglich der Optik. Entweder soll ein Diamant oder eine Perle den Ring schmücken oder aber wie es früher praktiziert wurde, das Hochzeitsdatum im Inneren des Ringes eingraviert werden. Uhren, Ohrringe und Armbänder im Retrostyle sind 2013 ebenso angesagt wie die Bettelarmbänder aus den 50er Jahren. Wo früher die Stadtwappen besuchter Städte baumelten, sind es heute Tiermotive, Blümchen und angesagte Stars. Auch der Name dieses Trendschmuckes hat sich geändert. Heute ist von Charms die Rede, wenn es sich um wandelbare Schmuckideen für das Handgelenk handelt.