Second Hand

Second Hand Läden sind sehr verpöhnt und einige Leute würden allein aus Schamgefühlen nie einen solchen Laden betreten. Der Gedanke an Second Hand impliziert bei vielen Menschen die Vorstellung und von alten, lapp Kleidungsstücken der Marke Oma. Was aber viele nicht wissen ist, das Second Hand, oder besonders der Vintage Style den man oft in diesem Läden findet, bei den Stars und Sternchen sehr angesagt ist. Bestes Beispiel dafür sind die Olsen Twins. Mary-Kate und Ashley Olsen sind bekennende Second Hand Shopper. Das liegt vor allem an dem Trend der 80er, der derzeit die Modewelt beherrscht.

Ob Bundfaltenhosen, Blümchenmuster und Schulterpolster – die 80er erleben in der jetztigen Mode ein Revival. Second Hand Läden haben hier oft Einzelstücke die mal modern waren und es jetzt wieder sind. Diese Teile sind meist besonders ausgefallen und haben noch zwei weitere unschlagbare Vorteile: Erstens trägt diese Klamotten nicht jeder und zweitens sind sie auch noch richtig günstig. Daher sind Second Hand Shops besonders für Modevictims und Liebhaber bestimmter Jahrzehnte geeignet. Denn ein Seocnd Hand Shops bietet alles von den 50ern bis zur Mode von heute. Eine reise durch die Geschichte der Mode mit einer breiten Auswahl die für jede Dame und Herren was bereit hält.

Und was lernen wir daraus?

Second Hand Shopping ist nichts wofür man sich schämen muss, denn es hat nichts damit zu tun, dass man sich keiner andere Kleidung leisten kann. Second Hand Shopping zeugt eher von Stil, wenn man das Talent hat hier die modischen Vintage Teile heraus zu picken. Und Second Hand Shops werden nie aus der Mode geraten, die sie aus allen Jahrzenten immer besondere Kleidungsstücke zur Auswahl haben. Zugleich muss auch noch erwähnt werden, dass Second Hand Läden auch Leuten helfen, die wirklich auf ihr Geld achten müssen. Setzt also auf Second Hand, schont dabei euren Geldbeutel und seht noch richtig toll aus.