So sexy wird der Sommer – die Bademode Trends 2011

Die Bademodentrends für 2011 zeigen sich aktuell mit viel Sexappeal und wenig Stoff. Und das heißt, dass in dieser Sommersaison möglichst viel Haut gezeigt werden darf. „In“ sind z.B. Badeanzüge und Bikinis im coolen Retrolook. Hier überzeugt z.B. die Optik der revolutionären 1960-er Jahre oder heiße Bademode im Leder- und Lack-Style.

Und wer 2011 im Trend sein möchte, der sollte beim Kauf unbedingt auf die Details achten: Kleine Schleifchen, Ziergürtel oder funkelnde Schmucksteine machen die Badeanzüge, Bikinis, Tankinis oder Monokinis zu modischen Hinguckern. Und das im Schwimmbad genauso wie am Baggersee oder dem Urlaubsstrand.

Übrigens – die trendy Badetextilien überzeugen zusätzlich mit einer optimalen Passform und innovativen Materialien. Tipp: Knappe Badehöschen sind auch bei den Männern „in“ – wer es etwas großzügiger mag, der wählt eine der angesagten Badeshorts.
Bademode Trends 2011 – elegant, figurbetont & sexy

Die Bademode zeigt sich 2011 mit sexy Designs und körpernahen Schnittlinien, die sich an die Haut der Trägerin direkt anschmiegen. Up-to-date ist z.B. der Bandeau-Bikini bei uns. Hier werden die schmalen Trägerchen ganz einfach im Nacken befestigt (der „Bandeau“ kann aber auch ohne Träger ausgewählt werden).

Tipp: Passend dazu können z.B. angesagte Tuniken oder Pareos perfekt kombiniert werden. Übrigens – farblich wird’s in der aktuellen Bademode 2011 kunterbunt – und das bei den Damen genauso wie bei den Herren. Schließlich sorgen leuchtende Trend-Farben (wie z.B. Flieder, Rot, Blau, Grün, Gold oder Gelb) für noch mehr gute Laune – und davon können wir im Sommer eigentlich gar nicht genug bekommen, oder!?
Streifen, Punkte & Batik-Muster – die Bademode 2011

Bei den Designs der Bademode 2011 heißt es: Weniger ist mehr. Denn die Designer haben ihre Kreationen dieses Mal noch knapper kreiert. Dafür stehen z.B. die sexy Triangel-Tops, die u.a. mit einem Mini-Höschen kombiniert werden können (hip sind Slips, die an den Seiten geschnürt werden).

Tipp: Wer einige Pfündchen zu viel hat, der kann diese mit den neuen Badeanzügen und Tankinis (zweiteilige Badeanzüge) ganz einfach verschwinden lassen. Und wer mag, der wählt ein Design, das mit einer möglichst großen Rückenfreiheit gearbeitet worden ist. Übrigens – die Accessoires gehören auch am Strand oder dem Pool zu den Musthaves des Sommers 2011. Coole Sonnenbrillen, riesige Ketten oder verschiedene Sonnenhüte machen das Badeoutfit erst richtig perfekt. Na, dann – viel Spaß.