Steppwesten – die richtige Kleidung für kühle Sommer- und Herbsttage

Steppwesten – die richtige Kleidung für kühle Sommer- und Herbsttage

Auch im Sommer und im frühen Herbst gibt es kühlere Tage, an denen eine Steppweste für Damen genau die richtige Bekleidung ist. Dank ihrer Vielseitigkeit zählen Steppwesten zu den unverzichtbaren Basics für Damen.

Wozu und wann kann eine Steppweste getragen werden

Eine leichte Steppweste sieht zu Röcken und zu Hosen immer gut aus. Über einem Rollkragenpullover oder einem Shirt sowie über einer sportlichen Damenbluse lässt sich die modische Steppweste sehr gut tragen. Auch zu einem sportlichen Sommerkleid passt dieses Kleidungsstück ausgezeichnet, wenn es farblich mit dem Kleid harmoniert.

Steppwesten sind vielseitig einsetzbar, im Büro ebenso wie in der Freizeit. Ob beim Shopping in der Stadt, während der Gartenarbeit oder beim Sport, Steppwesten passen zu den verschiedensten Aktivitäten. So werden sie beispielsweise häufig im Reit- und Golfsport, beim Jogging und bei vielen anderen Gelegenheiten von den Damen gerne getragen. Sogar am Abend verleiht die leichte Steppweste, beispielsweise in dezenten Schwarz- oder Silbertönen, seiner Trägerin Eleganz.

Materialien, Schnitt und Farben von Steppwesten

Es gibt die praktischen Steppwesten in zahlreichen Variationen. Die meisten Modelle bestehen aus Polyester, Mikrofaser oder aus Polyamid. Sie kommen in gedeckten klassischen Farben wie Schwarz, Dunkelblau, Weiß oder Grau – oder aber in trendigen Farben wie bordeaux, rot, kiwi oder rosé daher. Wende-Steppwesten haben meist eine gedeckte und eine modische Seite, beispielsweise schwarz/hellblau oder grau/kiwi.

Steppwesten für Damen sind in verschiedenen Längen und Schnittführungen zu haben. Einige Modelle sind leicht tailliert, manche gerade geschnitten. Sehr sportliche Modelle besitzen einen Umlegekragen, andere einen kleinen Stehkragen. Sie sind schlicht oder mit Paspel- oder mit Pattentaschen, mit Ziernähten oder mit Nieten verziert. Es gibt sie mit einem Reißverschluss ausgestattet oder aber mit sportiven Druckknöpfen. Manche Steppwesten sind mit aufwändigen Stickereien verziert.

Für kalte Wintertage gibt es die Steppwesten für Damen mit warmer Daunenfüllung. Gummi- oder Strickbündchen am Saum und am Ärmel halten an den kühlen Tagen schön warm. Eine Kapuze und ein Kinnschutz sorgen für zusätzliche Wärme und halten den kalten Wind ab.
Steppwesten gibt es in jeder Preislage von sehr günstig bis hin zu den richtig teuren Ausführungen.

Die Pflege von Steppwesten

Steppwesten sind einfach zu pflegen. Sie können in der Waschmaschine bei 30 Grad mit einem Feinwaschmittel gewaschen werden. Nach kurzem Schleudern trocknet die beliebte Steppweste am besten auf einem Kleiderbügel.